Timi

Im August 2009 war Timi eine ganz normale Hundemaus , ein Hund unter vielen – bis zu dem Tage, an dem sie kastriert wurde.
Timi verlor danach das Gefühl in ihren Hinterbeinen und konnte immer schlechter laufen, bis sie komplett gelähmt war. Was geschehen ist? Keiner kann es sagen.

Sie wurde  untersucht und behandelt, doch niemand konnte sich die Ursache der Lähmung erklären. Über den Tierschutzverein CANIFAIR kam die kleine Motte im August 2009 zu mir auf den Hof und ist seit dem die beste Freundin meiner gelähmten Daria. Sie ist eine super fröhliche, aufgeweckte Maus und hält mich ständig auf Trab. Ich habe Timi hier in Deutschland verschiedenen Tierärzten vorgestellt, doch auch hier kann niemand genau sagen, woher die Lähmungen kommen und ob sie jemals wieder verschwinden.

Die Maus bekommt Physio- und Magnetfeldtherapien, ist auf verschiedene Medikamente angewiesen und kann leider ihren Urin und Stuhlgang nicht kontrollieren – d.h. Timi muss im Haus Pampers tragen.

Leider kosten all diese Dinge viel Geld.

Timi würde sich über Paten freuen.

Update vom 5. April 2017

 

Die Sonne lacht und los geht es raus in den Garten.

Facebook