22. Dezember 2015

Heute möchte ich Euch allen frohe Weihnachten und ein glückliches 2016 wünschen!

 

Vielen, vielen Dank an alle treuen Helfer, die Menschen, die für uns da sind  in guten und in schlechten Zeiten.
Vielen Dank dafür!!
 
Besonders möchte ich meiner Mutti, Simone, Miriam und Anja danken, die, als ich plötzlich ins Krankenhaus musste, innerhalb kürzester Zeit einen Plan erstellt und hier den kompletten Hof gemanagt haben.
 
Es ist das größte Geschenk, Menschen wie euch zu kennen und als Freund zu haben. Vielen Dank, dass es euch gibt !!!

 

weihnachtsbaeume-0049

 

 

Wieder geht ein Jahr zu Ende – für mich ein sehr, sehr schmerzhaftes Jahr – ein Jahr, in dem ich sehr viele meiner Herzenshunde gehen lassen musste .
 
Jetzt zu Weihnachten ist der Schmerz für mich fast unerträglich. All die Erinnerungen, die Hoffnungen, der Kampf, um dann doch zu verlieren – es hat gezehrt, sehr viel Kraft gekostet und daher wird dieses Weihnachten bei mir ganz im Lichte der Himmelsnasen stehen.
 
Ganz still, ganz ruhig und in Gedanken ganz fest bei Orco, Daria, noName und Shari, die in diesem Jahr nicht mehr
mit uns zusammen feiern dürfen.
 
Ich hoffe so sehr, sie schauen uns von oben zu und es geht ihnen gut, dort, wo sie nun sind.
 
Ich vermisse sie so sehr und hätte mir ein wenig mehr Zeit mit ihnen gewünscht!
Macht es gut meine Mäuse und für jeden von euch wird zu Weihnachten ein helles Licht bei uns brennen!
Ich kann nur hoffen, dass es irgendwann ein wenig erträglicher wird, ohne euch zu leben!
 
 
Weihnachtsengel Orco 034
 
 
 
 
 
 
 
 

Zum Schluss möchte ich noch eine kleine Geschichte anhängen, die mir Trost spendet, wenn ich an Weihnachten an meine Himmelsnasen denke, sie vermisse und traurig bin:

 

Weihnachten auf der Regenbogenbrücke

 

Wenn es kurz vor Mitternacht wird am Heiligen Abend, beginnt etwas wunderbares hinter der Regenbogenbrücke.

Wenn Du ganz aufmerksam hinhörst, kannst Du sie hören bei den Vorbereitungen für ein rauschendes Fest.

 

Unsere Lieblinge purzeln kichernd im hohen Gras herum, fangen Schmetterlinge, kugeln munter umher, bis ihre Kicheranfälle sie außer Puste und taumelnd stoppen lässt. Die Geräusche werden lauter, als alle gemeinsam mit großem Entzücken den Weihnachtsengel entdecken. Das Wasser des gluckernden Baches unterhalb der Regenbogenbrücke lässt ihre Herzen groß werden und sie freuen sich auf das jährliche Fest.

 

Inmitten des glücklichen Chores unserer Himmelsnasen sind die kleinsten Engel dabei, unseren Kleinsten den wunderbaren Weihnachtsbaum zu zeigen und sie zu beschützen.

Überschäumende, blinkende Sterne sinken elegant vom Himmel und landen weich und schimmernd genau vor dem himmelsgleich schönen Weihnachtsbaum unserer Lieblinge.

 

Überall rundherum finden sich Großmütter, Väter, Eltern und Kinder sowie all ihre Lieben. Der Gesang ihrer Weihnachts- und Liebeslieder erfüllt die Luft und unsere Lieblinge fühlen sich so wohl, wie schon lange nicht mehr.

Wie Magie schlägt die kleine Glocke Mitternacht und ergreifende Geräusche kommen von weit her.

Jede unserer Himmelsnasen lauscht aufmerksam, genau wissend, dass die Zeit nahe ist.

Jede von ihnen sucht sich eine Wolke zum Ankuscheln.

 

Plötzlich wird es still hinter der Regenbogenbrücke, viele suchen die Nähe der Engel und ihrer beschützenden Flügel. Der Brückenwächter bringt für jeden einzelnen von Ihnen nun ein Geschenkpäckchen und ein jedes unserer Himmelsnasen findet sein spezielles, nur für ihn liebevoll mit goldenen Bändchen versehenes Päckchen. Die Luft ist erfüllt von einer ganz speziellen Aura, die Kerzen leuchten ganz besonders hell und alle sind ganz gespannt.

 

Wie auf Kommando öffnen alle ihre Geschenke, die goldenen Bändchen fliegen nur so davon, und als die goldenen Sterne erschöpft zu Boden sinken, steigt aus jedem Geschenkpäckchen das größte, allergrößte Geschenk für jede Himmelsnase hervor – unendliche, bedingungslose, alles umgreifende Liebe.

Diese unendliche Liebe ist es, die es ausmacht, dass unsere Nasen so glücklich sein können hinter der Regenbogenbrücke und so geduldig auf uns warten.

 

Der Engelschor stimmt ein zauberhaftes Lied an für unsere Nasen dort und erzählt ihnen von der Liebe ihrer Menschen.

Die Distanz zwischen Himmel und Erde ist verschwunden.

In diesem Moment hilft der Brückenwächter mit seinen Engeln und dem warmen Gefühl von Weihnachten, uns auf der Erde eine Nachricht zu senden – die Nachricht ihrer unendlichen Liebe zu uns, ausgebreitet auf den Schwingen der Engel, die auch uns erscheinen am Heiligen Abend.

 

Aufmerksam hinhörend und nur mit offenem Herzen können wir die so vertrauten Stimmen hören,

die uns eine Botschaft bringen:

 

„Lass uns Dir unsere Liebe schenken, auf immer und auf ewig. Wenn Du uns brauchst, sind wir für dich da.

Wir haben Dich nicht verlassen, wir sind immer in Deinem Herzen – da, wo wir hingehören.

Unsere Liebe ist so unendlich wie das Leuchten der Kerze und dieses Leuchten der Kerze erleuchtet den Weg

zum Himmel und zur Regenbogenbrücke. 
Wir werden hier geduldig auf Dich warten bis zu unserem unumgänglichen und wunderbaren Wiedersehen

und wir werden Dich immer lieben.

 

 

Pfotenherz klein

 

^ nach oben ^